• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Berliner Flotten-Obmann

Der Flottenobmann wird alle zwei Jahre beim Herbsttreffen von den Mitgliedern der Flotte Berlin in der DFV gewählt.

Er ist der Vertreter und Sprecher der Berliner in der Klassenvereinigung und gegenüber Seglerverbänden und Vereinen, wenn man so will der Chefdiplomat. Und derzeit ist das Gunter May.

Gunter hat das Segeln im Nordfriesischen Wattenmeer gelernt. Mit Jollenkreuzer und Jugendkutter hat Gunter die Priele und Inseln unsicher gemacht. Zum Folkeboot ist er jedoch erst in Berlin gekommen, mit seinem Boot die FG617 Le Redoutable segelt er nicht nur Regatten sondern auch Touren, meist an die Ostsee. Legendär sind ist die Wiederentdeckung der Nordsee von Kiel aus über die Eider und ein 24h-Törn von Kiel nach Hiddensee, beides direkt nach einer Kieler Woche - und beide Touren zusammen mit seinem langjährigen Vorschoter Heinz Wohlrab. Gunter ist vor allem passionierter Regattasegler und kennt fast jedes Folkebootrevier. Deutsche Meisterschaften, Goldpokal, Kieler Woche, Sessan-Pokal... Gunter ist immer wieder überall dabei. Deshalb ist er auch der perfekte Gesprächspartner für jedes Folkeboot-Thema.

Sein Stellvertreter ist seit 2017 Alexander Loerke. Regatten segelt er meist zusammen mit seiner Frau Svenja mit einem der besten deutschen Folkeboot-Steuerleute Deutschlands Andy Blank auf der FG645, gemeinsam wurden sie bereits Deutsche und Berliner Meister. Alex ist technikbegeistert, sehr gut in der Flotte vernetzt und kennt sich sogar mit MiniFolkebooten aus. Dank seiner Frau, denn erst durch Svenja kam Alex zum Segeln und zusammen segeln sie auf dem Tegeler See bei der SVT auch ihr eigenes Folkeboot, die FG 670 Benni.

 

 Gunter May

Gunter May, F-GER 617 Le Redoutable, Seglervereinigung von 1903 Berlin e.V.

 

 

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung Zustimmen Ablehnen