• 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

Windige ECKDAYS 2019

Foto: Kay Bohlmann
Ulf Kipke war bei den Eckdays 2019 mit seiner Crew Gero Martens und Dieter Kipcke mit 3 ersten Plätzen bei anspruchsvollen Bedingungen nicht zu schlagen.

Zweiter wurde Per Jørgensen, dritter Søren Kæstel. Alle drei übrigens Goldpokal-Gewinner; überhaupt fanden sich unter den Steuerleuten des hochklassig besetzten Feldes nicht weniger als sieben Deutsche Meister und vier Goldpokal Gewinner.

Wettfahrtleiter Manfred Fritsche vom Eckernförder Segelclub ließ 28 Folkeboote an einem langen Tag auf dem Wasser bei durchaus auffrischendem Wind am Samstag gleich vier Wettfahrten segeln. Manchem hätten konditionell sicher auch drei gereicht, aber vor dem Hintergrund vieler auswärtiger Segler mit langen Rückreisen und eher schlechten Windaussichten für den Sonntag mag das eine richtige Entscheidung gewesen sein.

Der Sonntag sah dann tatsächlich anfangs recht flau aus, mit Winddrehern und Startverschiebung bis sich der Seewind durchsetzte und eine letzte Wettfahrt gesegelt werden konnte.

Beste Berliner Segler: Christoph Nielsen auf Rang 5, Andreas Blank auf Rang 8 und Gunter May auf Rang 13.

 

Ergebnisse

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.
Unsere Datenschutzerklärung Zustimmen Ablehnen