schriftzug folkeboot new 250x68

    Veranstaltungen

    14.03. Flottentreffen Berlin
    24.03. Theaterbesuch Berlin
    13.04. - 14.04. Frühjahrswettfahrten
    20.04. - 21.04. Tegeler Kanne
    27.04. - 28.04. Goldplakette Berlin
    04.05. - 05.05. Håndværker Cup Jaegerspris
    04.05. - 05.05. Mailüftchen Essen

    Classic Week 2024

    Logo Banner CW24

    Internationale Regatten

    GoldCup2022 Flyer 200x355

      6. - 12. Juli 2024

      Website Gold Cup 2024
      Hier registrieren

    20240126 Kerteminde

     

     

     

     

    Meldung Manage2Sail

     


    Liebe Folkebootfreunde,

    leider müssen wir Abschied von Uwe Joe Weidinger nehmen, der nach längerer Krankheit am 25.1.2018 verstorben ist.
    Er wird uns allen als allseits beliebter Skipper der Trudelmaus in guter Erinnerung bleiben.

    Herzliche Grüße,
    Armin Hellwig

    Anlässlich des 75-jährigen Jubiläums unserer Bootsklasse fand im September ein Treffen in Fahrensodde, im Hafen der Segler-Vereinigung Flensburg statt - hier das Poster mit allen weiteren Infos dazu:

    Die Glücksburger Pokalregatta wurde am 20./21.05.2017 ausgetragen.
    Der FSC sorgte für alles, was für eine erfolgreiche Regatta-Veranstaltung nötig ist. Vielen Dank dafür.

    An beiden Tagen sorgten 3-4 bft und herrliches Frühsommerwetter für traumhafte Segelbedingungen.
    Die Plätze gingen an Peter Brøgger (DEN 721, 3.), Siegi Busse (GER 1101, 2.) und Ulf Kipcke (GER 739, 1.) mit ihren Crews. Im Rahmen der Regatta wurde auch um weitere Trophäen gekämpft. Die Jysk Mesterskab konnten Stig Lassen (DEN 662, 3.), Jens Thurøe (DEN 693, 2.) und Peter Brøgger (DEN 721, 1.) für sich entscheiden. Die Flensburger Flottenmeisterschaft gewannen Dieter Krügel (GER 1035) mit Sandra Denker und Claus Spitzmann als beste Flensburger Crew.

    Allen Platzierten herzlichen Glückwunsch!

    Klarstellung des Technischen Komitees der NFIA zum Thema "Handholds" in den Class Rules (CR).

    Clarification to CR 13.20
    The distance from the main bulkhead, 200mm, shall be understood as the fixing point.
    No part of a handhold shall come closer to the sheer line than 100 mm.
    The handholds are to be considered as safety equipment.

    Nachdem wir im vergangenen Winter die "Kipcke-Crew" aus Kiel zu Besuch hatten und uns mit Regatta-Taktik beschäftigt haben, konnten wir in diesem Jahr die Neu-Eröffnung des "Robbe und Berking Yachting Heritage Centre" zum Anlass nehmen, uns auf die historischen Spuren des Segelsports zu begeben. Nach einem gemeinsamen Mittagessen im Restaurant Italia direkt vor Ort erhielten wir eine ca. 1-stündige Führung durch Werft und Museum. Anschließend blieb noch Zeit zur eigenen Verfügung, um das neue Museum in Eigenregie zu entdecken.

    Im Rahmen unserer Flottenveranstaltung wurde auch das Jahr 2017 als Jubiläumsjahr zum 75-jährige Bestehen unserer Bootsklasse eröffnet.
    Näheres dazu findet Ihr hier...

    Nähere Infos zum Robbe & Berking Yachting Heritage Centre hier...

    Entsprechend der Satzung der Internationalen Klassenvereinigung (NFIA) werden die Bau- und Vermessungsvorschriften (Class Rules) zum 1. Januar des Jahres geändert, das Olympischen Sommerspielen folgt. Lediglich zwischenzeitlich erkannte Fehler werden umgehend korrigiert.
    Die aktuell ab 1. Januar 2017 gültige Ausgabe "2017-2020" steht auf der NFIA-Homepage zur Einsicht und zum Herunterladen zur Verfügung.

    Das Technische Komitee der NFIA hat im Dezember 2015 zum Thema "Ballast keel" eine Klarstellung der CR 4.10 veröffentlicht.

    Clarification to CR 4.10 ( Ballast keel )
    It is allowed to cover the iron ballast keel with fiberglass, reinforced plastic, filler and paint, provided the finished dimensions are within the tolerances of the keel drawing.
    This is for rust protection an covering of the gap between iron ballast keel and hull.

    ... mehr hierzu

    Haubold Yachting hat die Produktion von Folkebooten und den Vertrieb von Zubehör und Ersatzteilen für das Folkeboot von der Folkboat Central GmbH in Hamburg übernommen.

    Es ist beabsichtigt, den regulären Geschäftsbetrieb zum 1. Februar zu starten. Bestellungen werden ab sofort per Mail oder Fax entgegen.

    DFV Geschäftsstelle

    Deutsche Folkeboot Vereinigung e. V.
    Hans-Joachim Meyer
    Weinmeisterhornweg 89a
    13593 Berlin

    Tel: +49 30 362 25 52
    E-Mail: info(at)folkeboot.de

    Internationale Vereinigung

    Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.